Dojo

Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die Soto Zen Meditation in der Tradition von Dogen Zenji praktizieren. Wir bieten Zazen (stilles Sitzen), Kin Hin (Gehmeditation), Samu (meditative Arbeit), Dharma-Gespräche, Sensory Awareness, Gewaltfreie Kommunikation, Zen Tage und Sesshins an. Unsere Praxis unterstützt die vielfältigen Wege, wie sich Zen im alltäglichen Leben ausdrücken kann.

Die Gründe ein Zen Dojo aufzusuchen, sind so vielfältig wie die Menschen, die zu uns kommen. Das Zen, welches wir praktizieren, gründet sich auf Absichtslosigkeit und den Anfängergeist, der jedem Moment des Lebens offen begegnet.

Das SAN BO DOJO hat seinen Anfang im Oktober 1994 und ist der Association Zen Internationale (A.Z.I.) und der Association Bouddhiste Zen d’Europe (ABZEn) um Zen-Meister Roland Yuno Rech verbunden. Wir sind jedoch offen für alle, die Zen in Gemeinschaft praktizieren möchten. Die Mitglieder unserer Sangha orientieren sich an unterschiedlichen Zen Lehrer*innen. Wir nehmen unsere Praxis ernst, uns selbst dafür etwas weniger.

Verantwortlicher Leiter des Dojos ist der Zen Mönch Patrick Damschen. Er praktiziert Zazen seit 1999 und ist Schüler des Zen-Meisters Roland Yuno Rech.

Regelmäßige Zazen-Zeiten:

Dienstag 19:00 Uhr
Mittwoch 7:00 Uhr
Donnerstag 19:00 Uhr
Samstag 09:00 Uh

Ankunft bitte spätestens 15 Minuten vorher.
Während Zazen ist kein Einlass möglich.

Einführungen finden jeweils donnerstags um 18:00 statt.
Bitte mind. einen Tag vorher anmelden.
Mitzubringen ist eine dunkle und bequeme Kleidung zum Wechseln. Wir betreten das Dojo nicht mit Strassenkleidung.
Ein Zafu (Sitzkissen) ein Zabuton (Sitzmatte) können vor Ort geliehen werden.

Hier finden sich die Dojo-Regeln der ABZEn, auf die sich auch das San Bo Dojo beruft.